» Diskussionsforum » Seniorenforum

Besuch bei Verwandten trotz Ausgehbeschränkung

3 Beiträge | 3.4.2020 - 7.4.2021
Hallo,
wie seht ihr das? Man könnte doch die Verwandten zumindest im Garten besuchen, wenn man wirklich darauf achtet dass man weit genug voneinander wegsitzt. ZB mit einem großen Tisch dazwischen, der verhindert dass man sich zu nahe kommt. Gute Idee oder in Zeiten wie diesen ein unnötiges Risiko?

 



3.4.2020 13:50
Ich finds nicht gut. Überall bemühen wir uns dass wir Risiken vermeiden und da sollte es doch möglich sein wenn man sich mal 1 Monat nicht sieht und dann hoffentlich der Spuk vorüber ist.
Das mit dem Auseinandersetzen ist ja auch leichter gesagt als getan. Kaffee servieren, Kuchen austeilen usw. da kann mir niemand erzählen dass man immer so gut getrennt bleibt. 
19.4.2020 18:08
So, der Spuk ist scheinbar noch lange nicht vorüber. Insbesondere im fortgeschrittenen Alter ist das zu Hause bleiben alleine alles andere als lustig. Wenn ich jetzt schon einkaufen gehen darf sehe ich nicht ein warum ich mich nicht im Garten mit jemand treffen darf, wenn wir Abstand halten. Bin ich mit dieser Meinung wirklich alleine??
7.4.2021 10:58
Erst mal Hallo zusammen!

Meine Registrierung liegt noch keine 10 Minuten zurück; schreibe erst mal- hier, vielleicht gibt`s einen Thread für eine Vorstellung.

Zu diesem Thema hier möchte ich sagen, man bemerkt im Allgemeinen, daß zuviel Angst vor Nähe herrscht und daß viele andere Menschen wissen lassen, daß man erst nach der Durchimpfung in Österreich gewillt ist, sich einem geringeren Risiko auszusetzen.
Ich lebe schon seit 1973 im Ländle, derzeit ist vieles offen - und es könnte eine Modell - Region werden wenn sich die Fallzahlen nicht mehr erhöhen.


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Seniorenforum