content="Schutz gegen einbruch, Einbruchsschutz, Schutz gegen Einbrecher, Sicherheit"> Schutz gegen Einbruch

Sicherheit gegen Einbruch in der Wohnung

Gerade ältere Menschen legen viel Wert auf Sicherheit im Haus und in der Wohnung. Lesen Sie hier, was Sie persönlich dazu beitragen können, dass Einbrecher einen möglichst großen Bogen um Ihr Haus machen.

Die gefährliche Zeit

Die meisten Einbrüche passieren in den Abendstunden, wenn in bewohnten Häusern das Licht brennt. In Wohnungen, in denen keine Licht brennt, können die Täter annehmen, dass niemand zu Hause ist. Später wird es für die Täter riskant - schlafende Personen könnten vom Lärm geweckt werden.

Die beliebtesten Einstiege

Die Hauseingangstür mit 3 Schlössern zu verriegeln bringt meist nicht viel. Die Täter kommen üblicherweise leichter durch eine schlecht gesicherte Terrassentür oder durch Fenster.

Gegenmaßnahmen

Haus- oder Gartenbeleuchtung sowie Kellerbeleuchtung mit Bewegungsmeldern können schon der erste wirksame Schutz sein. Schließlich fallen die Lichtspiele den umliegenden Nachbarn sofort auf, wenn diese wissen, dass der Hauseigentümer auf Urlaub ist. Rollläden können Sie ruhig herunterlassen, diese sind meist so massiv, dass sie Einbrecher abschrecken. Fenster nicht kippen (auch Terrassentüren und Kellerfenster nicht vergessen). Alle Schlösser sollten einbruchssicher ausgeführt sein. Vorhandene Sicherheitstechnik sollte regelmäßig gewartet und geprüft werden.